Getränke dieser Welt – 333 Export (Vietnam)

333 Export ist ein Reisbier (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Reis) der vietnamesischen Brauerei Sabeco. Es wird in viele andere Länder exportiert. Wir konnten es trinken, aber es war nicht wirklich unser Lieblingsgetränk in Vietnam. Doch insgesamt waren die Biere in Vietnam deutlich besser als erwartet.

Das Bild ist bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Hue (Vietnam)

In Hue befindet sich das Mausoleum des Kaisers Tu Duc. Von 1847 bis 1883 beherrschte Tu Duc, der vierte Kaiser der Nguyen-Dynastie, in Vietnam. Seine weitläufige, ca 12 ha große Grab-Anlage ist wunderschön und man kann fast jedes der ca. 50 Gebäude besichtigen, so man denn genug Zeit und Muße mitbringt. Das Grab wurde schon Lebzeiten des Kaisers errichtet und er nutzte es mit seinen vielen Frauen und Konkubinen bis zu seinem Tod als palastartiges Refugium. Im kraßen Kontrast zu der schön gestalteten Anlage stehen die schmucklosen, grünen Plastik-Mülleimer die man dort überall findet.

Die Bilder sind bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Angkor Wat (Kambodscha)

Diese hölzernen Mülleimer stehen in der berühmten Tempelanlage Angkor Wat nahe der heutigen Stadt Siem Riep in Kambodscha. Die große Anlage ist die Hauptattraktion in Kambodscha und entsprechend stark von internationalen Touristen frequentiert. Aber gerade weil sie so groß ist, verlaufen sich die Menschenmassen und den einzigen Stau haben wir bei dem steilen Aufstieg zum Tempelbereich erlebt. Es ist nahezu unglaublich was die Menschen vor knapp 1000 Jahren dort im Kambodschanischen Dschungel geschaffen haben. Die Ruinen werden seit Jahrzehnten restauriert und gehören zum UNESCO-Welterbe. Man muss sie einmal live gesehen haben, ganz ehrlich.

Angkor Wat, die Rückseite

Die Bilder sind bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Luang Prabang (Laos)

Dieser scheinbar schon häufig benutzte Mülleimer steht in der Sakkaline Road in der Stadt Luang Prabang auf der „Halbinsel“ zwischen dem Mekong und dem Nam Khan River. An den Ufern gibt es diverse kleine Restaurants in denen man gut speisen kann. Die Stadt hat einen Flughafen über den wir aus Kambodscha kommend eingereist sind.
Die meisten Südostasien-Rundreisen lassen Laos leider aus, doch wir hatten Glück und waren dort. Denn Laos ist ein wunderbar romantisches Land voller Abenteuer und gutem Essen. Es hat uns dort auf der Südostasien-Rundreise am Besten gefallen.

Das Bild ist bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Getränke dieser Welt – Angkor Bier (Kambodscha)

Angkor Bier ist ein helles Lager mit 5% Alkohol das von der Cambrew Brewery (gehört zu Carlsberg) in Kambodscha gebraut wird. Es ist nach dem berühmten Angkor Wat Tempel benannt worden und ist das am meisten konsumierte Bier in Kambodscha. Wir haben es gerne getrunken denn wir fanden es sehr lecker und bekömmlich.

Das Bild ist bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Haw Pha Bang (Laos)

Dieser schmucke Mülleimer mit Mülltrennung steht auf dem Gelände des Palastmuseums vor dem Pha Bang Tempel in Luang Prabang. Das Buddha-Bildnis Phra Bang ist das wichtigste buddhistische Bildnis in Laos. Es ist 83 cm hoch und stellt einen stehenden Buddha dar, deren Handflächen nach vorne weisen. Der Buddha befindet sich seit dem 14. Jahrhundert in der Stadt die nach der Statue benannt ist. Das Palastmuseum ist ebenfalls sehr schön anzuschauen. Es gibt sogar eine Sammlung der ehemaligen kaiserlichen Autos zu besichtigen.
Die meisten Südostasien-Rundreisen lassen Laos leider aus, doch wir hatten Glück und waren dort. Denn Laos ist ein wunderbar romantisches Land voller Abenteuer und gutem Essen. Es hat uns dort auf der Südostasien-Rundreise am Besten gefallen.

Das Bild ist bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Angkor Thom (Kambodscha)

Dieser hölzerne Mülleimer steht bei dem pyramidenförmigen Phimeanakas Tempel im Königspalast Angkor Thom nahe der heutigen Stadt Siem Riep in Kambodscha. Die unzähligen Tempelanlagen bei Siem Riep, der bekannteste ist wohl Angkor Wat, sind alle unbeschreiblich aufregend, groß und spannend. Es ist nahezu unglaublich was die Menschen vor knapp 1000 Jahren dort im Kambodschanischen Dschungel geschaffen haben. Die Ruinen werden seit Jahrzehnten restauriert und gehören zum UNESCO-Welterbe. Man muss sie einmal live gesehen haben, ganz ehrlich.

Die Bilder sind bei einer Südostasien-Rundreise im Oktober/November 2023 entstanden.

Getränke dieser Welt – India Pale Ale (Quebec – Kanada)

In Ost Kanada hat uns das India Pale Ale (IPA) nicht so gut geschmeckt wie in West-Kanada. Es war meist einfach nur übermäßig hopfig und die feine Zitrusnote fehlte leider häufig. In einem Liquor Shop in Quebec haben wir ein 12er Dosen-Pack mit 4 Sorten IPA erstanden. Wie schon gesagt, wir fanden die Biere vom Geschmack her ok aber nicht überragend.

In Quebec darf man in der Öffentlichkeit keinen Alkohol konsumieren, außer in der bayerischen Zone am Fairmont Hotel. Und noch ein Fun Fact am Rande, in Quebec konnten ab dem 18.01.20022 nur noch gegen COVID geimpfte, volljährige Personen Alkohol und Kannabis kaufen. Danach ist die Impfquote rapide angestiegen.

Die Abkürzung IPA steht für India Pale Ale. Der Legende nach wurde das Bier in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts für die in der indischen Kolonie stationierten englischen Soldaten erfunden. Durch die Hitze in Indien verdarb gewöhnliches Bier zu schnell. Also braute man ein Bier mit einem höheren Alkoholgehalt und deutlich mehr Hopfen. Dieses Bier war damit deutlich länger haltbar.
Positiv aufgefallen ist uns in Kanada die Vielfalt der angebotenen Biere. In den meisten Kneipen/Lokalen gab es mindestens 10 unterschiedliche Biersorten (abseits von dem bei uns so beliebten Pils) „On Tap“, also frisch vom Fass. Häufig kam das Bier aus lokalen (Micro-) Brauereien.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Getränke dieser Welt – India Pale Ale (West Kanada)

Im Westen von Kanda, auf dem Festland, haben uns folgende India Pale Ale (IPA) Biere am besten geschmeckt: Das Hit The Deck Hazy IPA, das Steam Works Flagship Hazy IPA und frisch vom Fass das Grizzly Paw Evolution IPA. Alle sind betont hopfig und erinnern im Abgang leicht an eine fruchtige Zitrusnote. Echt lecker.

Die Abkürzung IPA steht für India Pale Ale. Der Legende nach wurde das Bier in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts für die in der indischen Kolonie stationierten englischen Soldaten erfunden. Durch die Hitze in Indien verdarb gewöhnliches Bier zu schnell. Also braute man ein Bier mit einem höheren Alkoholgehalt und deutlich mehr Hopfen. Dieses Bier war damit deutlich länger haltbar.
Positiv aufgefallen ist uns in Kanada die Vielfalt der angebotenen Biere. In den meisten Kneipen/Lokalen gab es mindestens 10 unterschiedliche Biersorten (abseits von dem bei uns so beliebten Pils) „On Tap“, also frisch vom Fass. Häufig kam das Bier aus lokalen (Micro-) Brauereien.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Vancouver (Kanada)

Die schöne Stadt Vancouver mit ihren über 660.000 Einwohnern liegt in landschaftlich reizvolle Lage im Südwesten von British Columbia an der Westküste Kanadas. Benannt ist sie, wie auch Vancouver Island, nach dem britischen Kapitän George Vancouver, der die Region Ende des 18. Jahrhunderts erforschte und vermaß. Wir haben im Vorort Surrey logiert und sind mit dem SkyTrain, einem automatischen Zug ohne Fahrer, in die Stadt gependelt. Sehr zu empfehlen ist ein Rundflug mit dem Wasserflugzeug vom Hafen aus.
Der Mülleimer im ersten Bild mit den verspielten Einwurflöchern steht im „Museum of Anthropology„. Den Zweite und den Dritten, mit dem extra Fach für Hundekot, haben wir im Lynn Canyon Park entdeckt. Diese haben einen Bärensicheren Öffnungsmechanismus.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Tofino (Kanada)

Tofino ist ein kleiner, touristischer Ort an der Westküste von Vancouver Island in Kanada. Besonders schön ist der nahegelegene Surfer-Strand „Long Beach“ der zu einem langen Spaziergang einlädt. In Tofino haben wir die schönsten Mülleimer in ganz Kanada entdeckt. Viele waren mit wunderschönen phantasievollen Airbrush Bildern verziert. Die Mülleimer haben alle einen Bärensicheren Öffnungsmechanismus. Man muß mit der Hand unter eine Abdeckung greifen und den dort verborgenen Riegel betätigen um die Klappe zu öffnen (siehe letztes Bild). Bären mit ihren großen Tatzen bekommen das nicht hin.

Und noch ein netter Hinweis, dass es keine Putzfee gibt. Man selbst soll doch bitte seinen Müll entsorgen und nicht einfach in die Natur werfen.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Victoria (Kanada)

Victoria liegt am Südzipfel von Vancouver Island und ist die Hauptstadt der Provinz British Columbia. Die britische Kolonialvergangenheit zeigt sich in der viktorianischen Architektur, die bis zu den Mülleimern durchschlägt. Während unseres Aufenthalts wurde am Hafen Salut für die verstorbene englische Königin aus (modernen) Kanonen geschossen. Am Hafen gibt es außerdem zahlreiche Veranstalter die Walbeobachtungen anbieten. Wir waren mit einem von ihnen mit einem Speedboat draußen und haben dabei zahlreiche Buckelwale gesehen.
Auf den öffentlichen Toiletten gibt es Sammelbehälter für gebrauchte Drogenspritzen.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Whistler (Kanada)

Resort Municipality of Whistler, wie der Ort vollständig heißt, ist wegen seiner Schneesicherheit ein beliebter Wintersportort im Westen von Kanada. An den beiden nahe gelegenen Bergen Whistler und Blackcomb gibt es zahlreiche Abfahrtpoisten. Im Sommer kann man in der Gegend um Whistler aber auch prima wandern oder biken. Der Ort selber ist sehr touristisch hat aber trotzdem Charme. Bei den Mülleimern am „Village Stroll“ im Zentrum der Stadt gibt es neben der in Kanada üblichen Mülltrennung sogar ein eigenes Fach für Kaffeebecher. Oben drüber steht die Begründung warum dies so ist:

Why separate coffee cups?
Single-use coffee cups are the main type of waste put in these receptacles. Disposal can be confusing because there are many types of cups: compostable, recyclable, waste, and sometimes a combination.
Our Resort Operations team are sorting cups to ensure they are put in the right waste stream.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Getränke dieser Welt – India Pale Ale (Vancouver Island – Kanada)

Auf Vancouver Island in Kanada haben wir die, unserer Meinung nach, besten IPA Biere in Kanada getrunken. Speziell das Broken Islands Hazy IPA hat uns am besten gefallen. Gefolgt von dem Driftwood Raised by Wolves IPA. Beide sind betont hopfig und erinnern im Abgang leicht an eine fruchtige Zitrusnote. Echt lecker. Das Yellow Dog – High Five Hazy IPA, frisch vom Fass, ist auch sehr zu empfehlen.

Die Abkürzung IPA steht für India Pale Ale. Der Legende nach wurde das Bier in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts für die in der indischen Kolonie stationierten englischen Soldaten erfunden. Durch die Hitze in Indien verdarb gewöhnliches Bier zu schnell. Also braute man ein Bier mit einem höheren Alkoholgehalt und deutlich mehr Hopfen. Dieses Bier war damit deutlich länger haltbar.
Positiv aufgefallen ist uns in Kanada die Vielfalt der angebotenen Biere. In den meisten Kneipen/Lokalen gab es mindestens 10 unterschiedliche Biersorten (abseits von dem bei uns so beliebten Pils) „On Tap“, also frisch vom Fass. Häufig kam das Bier aus lokalen (Micro-) Brauereien.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.

Mülleimer dieser Welt – Ottawa (Kanada)

Ottawa ist die Hauptstadt Kanadas. In diversen Reiseführern wird sie eher abwertend als beschauliche bezeichnet. Wir fanden die Stadt mit ihren vielen Parks, dem Parliament Hill und dem Rideau Kanal hingegen eher positiv beschaulich. In der Stadt spricht man französisch und englisch.
Bei den Mülleimern sind sie sich nicht ganz einig, mal gibt es strickte Mülltrennung und dann wieder nur eine Tonne für alles. Mal abgesehen von den Mülltonnen ist Ottawa immer eine Reise wert.

Die Bilder sind bei einer Kanada-Rundreise im September/Oktober 2022 entstanden.