Schlagwort-Archive: China

Mülleimer dieser Welt – Kangbaiwans Mansions (China)

Dieser Mülleimer mit Werbung und Solarzellen steht vor der Kangbaiwan Residenz (Kang der Millionär), ca. 4 km von der chinesischen Stadt Gongyi entfernt. Die ehemalige Residenz der Familie Kang Ying-kui stammt aus der Ming- und Qing-Dynastie und ist heute ein imposantes Museum. Die unzähligen, gut restaurierten Gebäuden sind fast alle begehbar. In ihnen sind unter anderem diverse historische Möbel und Einrichtungsgegenstände ausgestellt.

Das Bild ist im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Mülleimer dieser Welt – Die Verbotene Stadt (China)

Die Verbotene Stadt, der ehemalige chinesische Kaiserpalast in Peking, ist heute ein riesiges und mit Touristen überlaufenes Museum. Das Areal ist mit sagenhaften 720.000 m² Grundfläche riesig. Auf dem Gelände befinden sich 890 Paläste mit insgesamt 8.886 Räumen. Im Gegensatz zu den wirklich wunderschönen Bauten sind die Mülleimer hier ziemlich hässlich und gewöhnlich. Und die geforderte Mülltrennung funktioniert auch nicht wirklich.

Die Bilder sind im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Mülleimer dieser Welt – Hua Shan (China)

Im heiligen, chinesischen Hua Shan Gebirge stehen diese hübsch bunten Mülleimer. Wie in China üblich, mit Mülltrennung. Nach oben kann man über zwei Seilbahnen oder aber sportlich über elendig lange und steile Treppen gelangen. Die Gipfelregion ist mit unzähligen Betonwegen und Aussichtsplattformen voll touristisch erschlossen und stark frequentiert.

Die Bilder sind im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Mülleimer dieser Welt – Die Große Chinesische Mauer

Diese hübschen öffentlichen Mülleimer stehen auf dem 10,5 km langen Teilstück der Großen Mauer bei Jinshanling. Besonders zu beachten sind die kleinen Zinnen, oben auf den Mülleimern. Die braune Farbe lässt die Tonnen dezent in den Hintergrund treten. Der linke Einwurf ist für recyclebaren Müll.

Die Bilder sind im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Getränke dieser Welt – Diverse Wasserflaschen (China)

Im September 2018, Auf meine Reise durch Nord-China, haben ich diverses Trinkwasser in Plastikflaschen kennengelernt. Wenn man sich damit im Supermarkt eindeckt, ist ziemlich günstig. Kauft man es hingegen in der Nähe von Touristenattraktionen, dann kann es auch schon mal teuer werden (so wie überall in der Welt). Wasser in Glasflaschen habe ich nirgends gesehen. Das Wasser schmeckt so, wie normales Trinkwasser schmeckt. Das Wasser auf dem dritten Bild heißt „Icedew“ und wird von Coca-Cola China abgefüllt.

Siehe auch die anderen Beiträge der Getränke-Serie.

Mülleimer dieser Welt – Wutai Shan (China)

Auf der ersten Etappe zum Südgipfel des Wutai Shan Gebirges, unterhalb des Fomudong Tempels, steht dieser schon leicht verbleichte chinesische Mülleimer. Wie in China üblich mit Mülltrennung. Der Wutai Shan ist der wichtigste der vier heiligen Bergen des Buddhismus.

Das Bild ist im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Getränke dieser Welt – Harbin Beer (China)

Harbin Beer ist ein populäre Biersorte in Nordost-China. Es wird nach wie vor in China gebraut, die Brauerei gehört aber inzwischen zu Anheuser–Busch InBev. Das Bier wird auch nach Europa und Nord-Amerika exportiert. Es schmeckt für den verwöhnten deutschen Gaumen aber eher schlapp und wässerig.

Das Bild ist im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Siehe auch die anderen Beiträge der Getränke-Serie.

Mülleimer dieser Welt – Longmen Grotten (China)

Diesen schönen Mülleimer fand ich bei den Longmen Grotten in China. Wie überall in Nord-China hat auch dieser Mülleimer einen separaten Einwurf für recyclebaren- und einen anderen für nicht-recyclebaren-Müll.
Die Longmen Grotten bei Luoyang beherbergen 2345 Nischen und über 100.000 unterschiedlich große Buddhastatuen. Die größte Buddha Statue misst 17,14 Meter, die Kleinste ist nur 2 Zentimeter groß. Heute sind die Longmen Grotten, die auch Drachen-Grotten genannt werden, eine viel besuchte Touristenattraktion.

Das Bild ist im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Mülleimer dieser Welt – Pingyao (China)

Die mingzeitliche Altstadt von Pingyao ist wie ein großes Museum in dem man wohnen kann. Letztendlich handelt es sich aber nur um eine Touristenattraktion. Was hier wirklich alt und was „neu und nur auf alt getrimmt“ ist, lässt sich nur schwer unterscheiden. Die öffentlichen Mülleimer, hier einer in einem kleinen Park am Rande der Altstadt, sind aber eher unscheinbar und schmucklos.

Die Bilder sind im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Weitere Beiträge aus der Serie Mülleimer dieser Welt findest du hier.

Getränke dieser Welt – Yanjing Beer (China)

Yanjing Beer ist die nationale Biermarke und Brauerei der Volksrepublik China. Gleichzeitig ist sie mit 20.000 Angestellten die größte Brauerei imLand. Das Lager-Bier ist recht mild und lässt sich gut trinken. Yanjing-Beer ist noch eine recht junge Biermarke, es wird erst seit dem Jahr 1980 gebraut. Es wird inzwischen auch nach Europa und Nord-Amerika exportiert.

Das Bild ist im September 2018 während einer Reise durch Nord-China entstanden. Siehe auch die anderen Beiträge der Getränke-Serie.

Film von der Großen Chinesischen Mauer bei JinShanLing

Zwei Tage sind wir im September 2018 über die große Mauer zwischen Gubeikou und JinShanLing gewandert. Ein unbeschreiblich schönes Erlebnis. Leider gibt es vor JinShanLing ein militärisches Sperrgebiet das auch die Mauer mit einschließt. Deshalb kann man die Strecke zwischen den beiden Orten leider nicht durchgehend begehen. Der Teil der Großen Mauer bei Jinshanling ist insgesamt 10,5 km lang und hat 67 Verteidigungs- sowie 3 Signaltürme. Sie wurde 1569 bis 1582 unter dem Kommando von Qi Jiguang, dem berühmten nationalen Helden der Ming Dynastie, erbaut.
Allgemeine Infos zur Großen Mauer gibt es hier.

Die Kaiserpaläste in Peking (China)

Der kleine Bildergalerie zeigt Eindrücke aus der berühmte Verbotenen Stadt, der ehemaligen Residenz der Ming- und Qing-Kaiser im heutigen Peking. Das einzigartige Museums-Areal ist mit seinen 720.000 m² Grundfläche riesig. Man könnte einen ganzen Tag in der Anlage verbringen und hätte doch noch nicht alle der 890 Paläste gesehen.
Weiterhin zu sehen ist der Himmelstempel und der Sommerpalast der Kaisers. Die Bilder sind alle im Sepember 2018 entstanden.

Film vom Ost- und Südgipfel des Wutai Shan (China)

Der Wutai Shan ist der wichtigste der vier heiligen Bergen des Buddhismus. Zwischen den fünf Gipfeln liegt im Tal die kleine Ortschaft Taihuai. Hier gibt es viele Hotels in denen man bei einem Besuch des Berges absteigen kann. Der kurze Film zeigt Bilder von der Besteigung des Ost- und Südgipfels im September 2018. Auf beiden Gipfeln befindet sich jeweils ein Kloster. Das auf dem Ostgipfel befand sich während unseren Besuchs gerade in der Renovierung. Beide Gipfel können entweder erwandert oder per PKW besucht werden. Zum Fomudong Tempel, auf halben Weg zum Südgipfel, führt eine kleine Seilbahn.
Neben Taihuai liegt ein kleines, touristisches Klosterdorf. Überragt wird es von der großen weißen Stupa.

Wanderung auf der chinesischen Großen Mauer

Über die Große Chinesische Mauer im Allgemeinen muss man nicht mehr viel sagen, es gibt genug Informationen im Netz. Der Teil der Großen Mauer bei Jinshanling ist insgesamt 10,5 km lang und hat 67 Verteidigungs- sowie 3 Signaltürme. Sie wurde 1569 bis 1582 unter dem Kommando von Qi Jiguang, dem berühmten nationalen Helden der Ming Dynastie, erbaut. Im September 2018 sind wir zwei Tage auf ihr gewandert. Ein unvergessliches Erlebnis.
Die erste Etappe führte von dem kleinen Ort Gubeikou in Richtung Jinshanling. Dieser Teil der Mauer ist größtenteils noch unrenoviert und entsprechend „verfallen“. Doch genau das macht den Charme dieses Abschnittes aus.
Die zweite Wanderung führte uns über die Mauer bei Jinshanling. Dieser Teil ist touristisch voll erschlossen. Im Tal gibt es ein neu errichtetes Touristenzentrum. Von dort bringt eine Seilbahn den faulen Touristen bis an das Fundament der Großen Mauer. Alternativ gibt es auch eine mit Musik beschallte Treppe die einen nach oben führt. Der Weg auf der Mauerkrone ist teilweise sehr steil und damit beschwerlich. Doch der Ausblicke die man bei dieser Wanderung genießen kann sind unbeschreiblich.

Das heilige Hua Shan Gebirge in China

Der Huà Shān ist einer der fünf chinesischen heiligen Bergen. Ins Gebirge kann man bequem über 2 Seilbahnen oder sportlich über die Treppen gelangen. Oben angekommen führen gut ausgebaute, teilweise steile Wege zu den einzelnen Gipfeln und dem Dongdao-Tempel.
Ab ca. 01:27 zeigt der Film eine Stein vor dem man sich, warum auch immer, fotografieren lassen muss. Inclusive die lange Schlange der Wartenden.

Seite: 1 2 3