Tongariro Alpine Crossing (Neuseeland)

Zurecht wird der Tongariro Alpine Crossing als die beste Tageswanderung Neuseelands bezeichnet. Er liegt im gleichnamigen Tongariro-Nationalpark auf der Nordinsel von Neuseeland. Der anspruchsvolle Weg ist etwa 19km lang und überwindet 1000 hm. Die Strecke führt durch eine unwirkliche Vullkanlandschaft mit giftgrünen Seen, rauchenden Spalten im Boden und an erkalteten Vulkanschloten entlang. Auch dem Schicksalsberg aus dem Herr der Ringe, dem Mount Ngauruhoe, kommt man ganz nah. Unbeschreiblich. Am besten erreicht und verlässt man den Track mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Starten sollte man unbedingt bei Sonnenaufgang. Der Wanderweg ist stark frequentiert und je später man aufbricht, desto voller ist es. Warme Kleidung sowie Regenklamotten sollten man auf jeden Fall dabei haben. Morgens ist es recht frisch, auf den Höhen sehr zügig und hinter den Bergen wiederum warm. Außerdem schlägt das Wetter gerne mal um.

Die Bilder sind im März 2020 auf der Reise „Neuseeland – Vielfalt zwischen Vulkanen und Regenwäldern, von Hauser Exkursionen entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.