Mount Taranaki (Neuseeland)

Der Mount Taranaki ist der am perfektesten geformte Vulkankegel Neuseelands. Er liegt im Egmont National Park auf der Nordinsel von Neuseeland. Der ca. 120.000 Jahre alte Vulkan hatte seinen letzter Ausbruch im Jahr 1854.
Wir sind vom Parkplatz an den Dawson Falls aus, den Upper Lake Dive Track bis zur Kapuni Lodge gewandert. Von dort ging es am Vulkanhang entlang und dann abwärts zum Lake Dive. Nach einer kurzen Rast ging es dann weiter auf dem Lower Lake Dive Track zurück zu den Dawson Falls. Der Rundweg ist ungefähr 15km lang und erfordert etwas Erfahrung und Trittsicherheit. Dafür ist dann aber die Aussicht vom Vukanhang auch wahrlich wunderschön. Die Schutzhütte am Lake Dive lädt zu einer Pause ein. Diese ist auch notwendig, den der Weg auf dem Lower Lake Dive Track führt durch eine „Urwald“ und ist wesentlicher anstrengender als der bisherige Weg. Allem in allem ist die anspruchsvolle Wanderung am Mount Taranaki sehr zu empfehlen. Die Aussicht und der „verwunschne“ Wald sind es mehr als Wert.
Wer mehr will, in den Sommermonaten (Dezember – März) kann der Gipfel auch ohne spezielle Kletterausrüstung bestiegen werden.

Die Bilder sind im Februar 2020 auf der Reise „Neuseeland – Vielfalt zwischen Vulkanen und Regenwäldern, von Hauser Exkursionen entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.