Verzeih mir …

Es gibt Tage,
manchmal sogar Wochen,
da ist man so von sich überzeugt,
sich so sicher das Richtige zu tun,
das Richtige getan zu haben.

Man rennt lächelnd durch sein Leben,
schaut nicht links,
schaut nicht nach rechts,
rennt,
immer nur geradeaus,
und ohne Ziel.

Dann kommt diese Sekunde,
dieser Moment der alles ändert,
dieser Augenblick,
den Blick nur flüchtig über die Schulter geworfen,
und man sieht,
was einmal war
und nun für immer verloren ist.

Dieser verfluchte Augenblick,
in dem man realisiert was wirklich geschah,
was man getan,
was man einfach so weggeworfen hat.

Dann kommen die Fragen,
und keine Antworten …

Ein Gedanke zu „Verzeih mir …

  1. avatarJessica

    Sie sind ein außergewöhnlich ergreifender Dichter. Sie schaffen Worte dort, wo Stille herrscht und das ist der Grund, weshalb ich viel Zeit mit Ihren Worten verbringe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.