Verlassen

Nimm mich noch einmal in den Arm,
halt mich fest wie für immer.
Denn es wird die letzte innige Berührung,
der letzte geteilte Moment zwischen uns sein.

Schau mir noch einmal in die Augen,
bis tief in die Seele hinab.
Denn gleich wirst du nur noch Tränen,
und sonst nichts mehr in ihnen sehen.

Ich muss gehen,
und lasse dich dabei zurück.
Das Herz bleibt bei dir,
doch mein Leben führ ich fortan lieber allein.

Die Schmerzen haben mich ausgehölt,
das ist nichts mehr was mich bei dir hält.

06.03.2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.