Nie Ohne

Wie die Strahlen der Sonne wärmend meine Haut berühren,
so streift der Gedanke an dich durch mein Gehirn,
zaubert ein Lächeln auf mein sonst so ernstes Gesicht,
läßt meine Augen strahlen.

Du hast es mir gezeigt,
das verloren geglaubte Paradies,
Hoffnung kehrte zurück,
und mit ihr der Glaube,
der Glaube an eine Zukunft.

Doch ganz weit hinten,
in eine dunkle Kammer verbannt,
lauert die Angst.
Laß sie uns gemeinsam vergessen,
sie auf immer besiegen.

Ich will mit dir sein,
nie ohne …

Herford, 18.04.2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.