Dein Lächeln

Dein Lächeln,
tat einmal gut.

Doch jetzt …

Eine Berührung deiner Hand
löste wirre Gefühle in mir aus,
hat mich vollkommen aus der Bahn geworfen,
doch jetzt …

Habe gerne mit dir gesprochen,
geredet
oder diskutiert.

Doch jetzt …

Jetzt weiß ich,
denn du hast es mir gesagt,
keine Chance,
keine Hoffnung,
nur grauer Alltag,
denn dein Lächeln,
deine Worte,
deine Liebe gilt nicht mir.

Wie kannst du mir so etwas erzählen
und dann noch auf Verständnis hoffen ?

Und doch,
der Funke,
die Flamme des Lebens,
der Funke der Liebe ist in mir noch nicht erloschen.

Bielefeld, 16.06.1998

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.