Das alte Spiel

Das alte Spiel
ich spiele es noch immer.
Hatte kurz damit aufgehört,
die Kälte,
die Dunkelheit des Winters hatte mir die Kraft geraubt.

Doch nun,
im Licht betrachtet,
wieder klar sehend,
vermisse ich dich.

Nun wird mir bewusst,
was wir verloren,
was gewesen,
und nun vorbei.

Kann nicht drüber reden,
denn es tut weh,
noch immer.

Denn ich liebe dich,
so wie ich dich immer geliebt,
mit all deinen Ecken und Kanten.

Bin ich doch nicht anders,
war mir sicher,
das wir nicht zusammen passen,
wir seien zwei Zahnräder die nicht kompatibel.

Doch nun,
ein Jahr später,
wurde es klarer.

Ich weiss,
ändern können wir es nicht,
vorbei ist vorbei,
doch sind wir lediglich zwei Zahnräder,
die gepasst,
hätten wir nur die Kraft und Zeit gefunden,
die Kraft und Zeit zu suchen …

Doch einsam zu weinen,
hilft … nicht wirklich,
und so schreibe ich,
das was ich denke,
was ich fühlte und noch immer fühle …

Hamburg, 18.06.2001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.